BLY Future Meeting

Möchtest Du nach Deiner Ausbildung den Schritt in die Selbstständigkeit gehen und ein eigenes Studio eröffnen? Oder bist Du bereits ausgebildete(r) Yogalehrer(in)? BLACK LABEL YOGA wird Franchisegeber, um das Know-How, das wir uns in sechs Jahren Studiobetrieb erarbeitet haben, weiterzugeben. BLACK LABEL YOGA ist mittlerweile eine starke und bekannte Marke, die sich im Yogamarkt etabliert hat und sich deutlich vom Wettbewerb abhebt. Durch unsere Fernsehauftritte und deutschlandweiten Aufträge ist BLACK LABEL YOGA weit über die Grenzen des Ruhrgebiets bekannt.

Wenn Du Interesse hast, ein eigenes Studio zu eröffnen und einen starken Partner suchst oder einfach neugierig bist und mehr erfahren möchtest, dann komm zu unserem

 

BLACK LABEL YOGA-Future-Meeting am Sonntag, 19. Mai 2019 um 12:30 Uhr

 

Wir stellen allen Interessierten unverbindlich unser Konzept vor und beantworten Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit und das Leben als Studioleiter. Wir treffen uns im Studio um 12:30 Uhr nach dem Vormittagskurs. Unser Vortrag wird ungefähr 30 bis 45 Minuten dauern. Danach könnt Ihr uns mit Fragen löchern. Wenn Du teilnehmen möchtest, melde Dich bitte über den Button an. Es öffnet sich eine Mail an uns. Bitte schreib einfach in den Betreff: Teilnahme. Wir freuen uns auf Dich.

Sanskrit-Workshop mit Leo (Uni Hamburg)

Leo, der an der Uni Hamburg das Fach Indologie studiert, besucht uns ein Wochenende lang im März, um uns Sanskrit als Sprache näher zu bringen. Wir werden uns auf wissenschaftlicher Ebene mit der Sprache beschäftigen, in der die theoretisch philosophischen Grundlagentexte des Yoga verfasst sind: Werke wie die Bhagavadgītā, die Haṭhapradīpikā oder Patañjalis Yogasūtras. Wie finden wir Zugang zu diesen Jahrhunderte alten Texten? Wie ordnen wir die Erkenntnisse wissenschaftlicher Arbeit mit ihnen ein? Und (wie) führt dies zu dem Yoga, wie er sich uns heute darstellt? Es werden die Geschichte der Indologie, die Geschichte des Yoga, ein Einblick in die Art und Weise der indologischen Auseinandersetzung mit dem modernen Yoga und die Früchte der Berührung zwischen Indologie und moderner Yogapraxis behandelt. 

Am Ende soll ein Erkenntnisgewinn stehen, der die Teilnehmer dazu befähigt, einen differenzierten Blick auf den modernen Yoga und Praktiken wie das Mantrasingens sowie auf die Arbeit der Indologie werfen zu können und sich selbstbewusst mit dem eigenen Yogaweg auseinanderzusetzen.

Leo Koenig ist Student des Bachelorstudiengangs Sprachen und Kulturen Indiens und Tibets am Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg. Die Inspiration und Begeisterung, die seine ersten Kontakte mit den Philosophien von Yoga und Buddhismus auslösten, führten ihn erst zum Beginn der eigenen Praxis und später zur Indologie.

15. und 16. Juni 2019

Samstag, 15. Juni: 11 Uhr – 17 Uhr (inkl. Pause)

Sonntag, 16. Juni: 10 Uhr – 15 Uhr (inkl. Pause)

Kosten:149 € (exkl. Verpflegung)

ACHTUNG SONDERKONDITIONEN:

-       Frühbucher zahlen 139€ bei Buchung und Zahlung bis zum 30.04.2019

-       Yogis im Abo zahlen 139€ (Abo-Frühbucher 129€ bei Buchung und Zahlung bis zum 30.04.2019)

-       Yogis in der Ausbildung bei BLACK LABEL YOGA oder BLACK LABEL YOGA-Lehrer zahlen 119€. 

BUCHUNG DER SONDERKONDITIONEN NUR DIREKT IM STUDIO